Mars Attacks

image

Mit den absoluten Bienenspezialisten ist schon was sehr spezielles. Eine Drohne

image

image

Die Bärs und ihr Team sind dabei das Bienensterben zu erforschen, dieses hat WA noch nicht erreicht. (Siehe Posts zu Esperance)

Wir geniessen ihre Gastfreundschaft in Südperth. Die Kids haben Superspass zusammen.

BBB

Beach, Elephant Beach

image

Beuteltier (Auf einer Alpaca Farm/Zoo)

image

Baum, ein Suchbild, 3 Prinzessinen zu finden (auf Bild klicken für Vollbild)

image

Nach einer Weile Funkloch staut sich zu viel für den Blogg

Es ist hier eine Gegend mit vielen grossen Bäumen und schönen Wäldern. Die WOW Cruise Tour in Walepole war zum kugeln lustig, dabei haben wir vergessen, die Natur anzuschauen.
Treetop Walk: 30 m hoch in den Baumwipfeln auf Roosten. Cool.
Billa Billa Cottage: Farmstay mit Pferdereiten, die Kids waren begeistert.

Jetzt in Pemberton.
Glocester Tree: 60 m auf Armierungseisen ohne Sicherung auf die Feuerplattform. Nach 3/4 musste ich umkehren.

Von Bremer Bay nach Albany wars besser als im Zirkus Knie

Titel aus Mangel an besseren Ideen. Zudem hat Astrid den ersten Titel zensiert.

Nach zwei Tagen Beach in Bremer Bay:

image

Sandtürme waren möglich aber keine Chance im Vergleich mit der Lucky Bay.
Sind wir jetzt in Albany.
Ein zum Museum umfunktionierte Walfangstation bot wirklich guten Einblick wie diese Industrie hier bis vor 40 Jahren funktioniert hat.
Hier ein Skelett eines Zwergblauwales.

image

Nur 22 m Lang. Blauwale bis zu 30 m. Gejagt haben sie hier aber vor allen Pottwale (Spermwale).
Die Gap und die Naturbrücke waren genial.
Adalena sind aber vor allem von einem begeistert.

image

hätten wohl doch nach Südamerika gehen sollen.
Ah ja: Astrid konnte einen Koala streicheln.

Zensiert

Dieser Post wird erst in 2 Monaten freigegeben.
Selbstzensur.

Sind in Bremer Bay bei perfektem Wetter/Temperaturen und geniessen den Tag. Werden in 1 oder 2 Tagen nach Albany weiter fahren.

leider praktisch kein Internet hier. schnelllll noch was schreiben …..

Hottest day ever und wir haben kalt oder “Frenchman Peak”

Note: Post wurde am 9.1. geschrieben, handelt aber vom 8.1.

image

Überall Bushfires, nur in WA nicht, Glück gehabt.
Waren nochmals im Le Grand Nat Park
Der Frenchman Peak ist ein kleines Wunder:

image

image

kann man mit der Kamera gar nicht einfangen.
Man kraxelt 200 Höhenmeter steil den Granit hinauf. Oben hat es Grotten und ein Zwischending Höhle/Steinbogen riesengross. Grandios.
Die Temperatur war angenehm (!) und zusammen mir dem starken Wind war es kühl (!!!). Zum ersten mal seit Wochen.
An der Lucky Bay noch eine 1 m Monitor (?) Echse gesehen (nicht ausgewachsen).
Von den 2.20 m Sandtürmen leider kein Foto auf dem Handy.

From Stonehenge to Babylon

As very few people know an exact dublicate of Stonehenge has recenty been found on the exact opposit side of the globe

image

image

And in Lucky Bay, Cap Le Grand Nat Park, the tower of Babylon exists in 5 (!) versions
image

Barbara has the biggest by 3 cm.
She used seaweed reinforcement and it has not been decided yet, if the rulebooks do allow that.

Luky bay definitively belongs to the best beaches in the world. The sand has “retina” quality. I cannot see the individual grains of sand anymore. Just awesome. And officially the whitest. And almost forgot to mention: wild Kangaroo at the beach.

image

Esperance

Sind vor der Hitze an dije Küste geflüchtet. Temperaturen jetzt ideal. Waren heute mit einer Familie aus der Schweiz, welche wir im Woolworth beim Einkaufen kennengelernt haben, am einem der schönsten Strände in Australien.
Hier die Kinder von
Boris, Barbara:
Andrin, Lucien mit Ada und Lena am Wellenjagen

image

Machen keine Ausflüge, Museen etc. Just be

Boris, Barbara und ihre Kids leben seit 8 a in Perth und sind Biologen, spezialisiert auf das sexualverhalten sozial lebender Insekten (speziell Bienen). Daher ist das folgende Insekt offiziell eine Bullet Ant. War nur cm von meiner Hand entfernt. Australien ist das Land der giftigen Tiere.
image

The Super Pit

Kalgoorlie; Goldstadt.
Das grösste menschengemachte Loch in der südlichen Hemisphäre “the super pit”.
Man kann sich auch die riesigen Maschinen aus der nähe anschauen.

image

Goldwaschen hat den Kinder gefallen, auch wenn wir nur 3 winzige Flöckchen gefunden haben. Allerding ist das schnell mal in schifflis und essenservieren ausgeartet.

image

Bald mal 500 m tief.

image

Anschliessend ins Schwimbad. Lena hat grosse Fortschritte im Schwimmen gemacht.

Auf das richtige Outback werden wir wohl wegen den immer noch sehr hohen Temperaturen verzichten und nach S zur Küste fahren.